Summerfun

Bildquelle: © Jule

Dieses Tutorial ist eine Übersetzung von Alian!

Alian

Hier findest du das Originaltutorial!

Das Tutorial ist mit PSP 9 geschrieben, aber es lässt sich genauso gut mit PSP 8 nacharbeiten!

Du benötigst:
Paint Shop Pro
Filter Eye Candy 3.1 - Motion Trail
Selektionsdatei Cloud9 Summer Fun selection,
entpacke sie in einen Ordner deiner Wahl
Farbübergang Cloud9 Summer Fun gradient,
entpacke ihn in deinen Farbübergangs-Ordner
ein horizontales Bild,
in der zip-Datei sind einige Bilder, die du benutzen kannst.

Textur Hatch fine,
entpacke sie in deinen Texturen Ordner.

ein schönes Script für OE, dieses ist von Annem@rie, hier ist ihre Webseite.

Wenn du ein eigenes Bild benutzen möchtest, dann musst du die Größe anpassen (Bild - Größe ändern).
Das Bild muss eine Höhe von genau 350 px haben, die Breite sollte zwischen 400 und 500 px sein.
Wenn dein Bild breiter ist, musst du es etwas beschneiden!
Das Tutorial wirkt mit hellen Bildern in leuchtenden Farben am Besten.

Diesen Schmetterling kannst du dir zur besseren Orientierung mitnehmen.

 

Gut, lass uns anfangen!

1. Öffne ein neues Bild 1024 x 350 px, transparent.

2. Stelle den Stil deines Vordergrundmaterials auf Farbübergang, suche hier den Farbübergang Cloud9_summer fun:

Der gelbe Bereich des Farbübergangs sollte unten sitzen.

3. Fülle dein Bild mit dem Farbübergang.
Wenn du ein anderes Bild benutzt, kannst du natürlich auch einen eigenen Farbübergang benutzen.

4. Anpassen – Bildunschärfe – Gaußscher Weichzeichner, Radius 20.

5. Aktiviere nun dein Bild, das 350 px hoch ist (dein Bild muss 350 px hoch sein, wenn nicht, verkleinere es!)

6. Kopiere das Bild mit STRG + C.

7. Wechsle wieder zu dem großen Bild und wähle Bearbeiten - Einfügen - als neue Ebene einfügen (STRG +L).
Lass das Bild genau an der Stelle stehen, an der es eingefügt wird.

8. Ebenen - Duplizieren.

9. Wechsle in der Ebenenpalette jetzt auf die mittlere Ebene, Raster 2, das ist die Ebene mit dem ersten Bild.
Gehe zu Effekte - Plugins - Eye Candy 3.1 - Motion Trail, wende diese Einstellung an:

(der Button "Just smear Edges" muss farbig sein!)

10. Aktiviere nun die oberste Ebene, die mit der Kopie von dem Bild.
Wende wieder den Effekt Motion Trail an, stelle nun aber den Wert für Direction auf 0.

11. Deine oberste Ebene ist noch aktiv.
Wähle Ebenen - Zusammenfassen - nach unten zusammenfassen:

12. Ebenen - neue Rasterebene.
Gehe zu Auswahl - Auswahl laden/speichern - Auswahl aus Datei laden, suche hier die Auswahl cloud9_summer fun:

13. Fülle die Auswahl mit schwarz!
Auswahl - Aufheben.

14. Jetzt fügen wir noch einmal das Bild ein (STRG + L), es ist noch immer in deiner Zwischenablage!
Lass das Bild wieder genau an der Stelle, an der es eingefügt wurde!
Auswahl - Alles Auswählen (STRG + A).
Auswahl - Frei (STRG + F)
Auswahl - Unfrei (STRG + UMSCH + F)
Auswahl - Umkehren (STRG + UMSCH + I).

Wechsle nun zu der Ebene mit dem Motion-Trail-Effekt, Raster 2.
Anpassen – Bildunschärfe – Gaußscher Weichzeichner, Radius 2.
Auswahl - Aufheben.

15. Wechsle nun auf die oberste Ebene (Raster 4).
Aktiviere dein Auswahlwerkzeug Rechteck, wähle dort benutzerdefinierte Auswahl

Fülle diese Werte ein:

Auswahl - Umkehren (STRG + UMSCH + I).
Drücke die Entfernen-Taste auf deiner Tastatur.
Auswahl - Aufheben. (STRG + D).
Du siehst im Moment nichts, aber das macht nichts *ggg*

16. Auswahl - Alles Auswählen (STRG + A).
Auswahl - Frei (STRG + F), das vorhin eingefügte Bild ist nun markiert.
Auswahl - Unfrei (STRG + UMSCH + F).

17. Fülle die Auswahl mit schwarz, achte darauf, dass der Füllmodus auf "Kein" gesetzt ist!

18. Auswahl - Ändern - Verkleinern - um 1px.

19. Drücke die Entfernen-Taste auf deiner Tastatur.
Auswahl Halten!

20. Wechsle auf der Ebenenpalette auf die Ebene Raster 3, das ist die mit den schwarzen Linien.
Drücke noch einmal die Entfernen-Taste auf deiner Tastatur.
Auswahl - Aufheben (STRG + D).

21. Wechsle wieder auf die oberste Ebene (Raster 4).
Ebenen - Zusammenfassen - nach unten zusammenfassen.

22. Wechsle nun wieder zu deinem Bild.

23. Ändere die Größe des Bildes auf 250 px Höhe (Bild - Größe ändern).

Anpassen - Bildschärfe - Scharfzeichnen.

24. Mein Bild hat jetzt eine Höhe von 250 px und eine Breite von 320 px.
Wenn du ein anderes Bild benutzt hast, dann schreib dir am Besten den Wert für die Breite deines Bildes auf.

25. Gehe zu Effekte - Bildeffekte - Verschiebung, wende diese Einstellung an:

Die Zahlen sind abhängig von der Größe deines Bildes, mach das Häkchen bei zentriert, dann werden automatisch die richtigen Zahlen eingetragen!
dein Bild ist nun in 4 Teile unterteilt:

26. Aktiviere dein Auswahlwerkzeug - Rechteck, wähle wieder benutzerdefinierte Auswahl.
Gib nun diese Werte ein:

Wenn du ein eigenes Bild benutzt, dann gib bei rechts den Wert deiner halben Bildbreite ein.
Alle anderen Werte bleiben so wie meine.
Bearbeiten - Kopieren.

Wechsle nun zu deinem großen Bild und wähle Bearbeiten - Einfügen - als neue Ebene einfügen (STRG +L).
Verschiebe das kleine Bild mit dem Verschiebewerkzeug in die linke, obere Ecke, genau zwischen die schwarzen Linien:

Zoome dein Bild etwas größer, dann kannst du genauer arbeiten!

27. Wechsle wieder zu dem kleinen Bild.
Auswahl - Aufheben.
Aktiviere dein Auswahlwerkzeug - Rechteck, wähle wieder benutzerdefinierte Auswahl.
Gib nun diese Werte ein:

(oben 125, Links 160 (oder die Hälfte deiner Bildbreite), rechts 320 (oder deine Bildbreite), Unten 250)

Bearbeiten - Kopieren (STRG + C).

Wechsle wieder zu deinem großen Bild und füge das Bild als neue Ebene ein (STRG + L).
Verschiebe das Bild an die linke untere Ecke, genau zwischen die schwarzen Linien.

28. Wechsle wieder zu dem kleinen Bild.
Auswahl - Aufheben.
Aktiviere dein Auswahlwerkzeug - Rechteck, wähle benutzerdefinierte Auswahl.
Diesmal gib diese Werte ein:

(oben 0, Links 160 (oder die Hälfte deiner Bildbreite), rechts 320 (oder deine Bildbreite), Unten 125)

Bearbeiten - Kopieren (STRG + C).

Wechsle wieder zu deinem großen Bild und füge das Bild als neue Ebene ein (STRG + L).
Verschiebe das Bild an die rechte obere Ecke, genau zwischen die schwarzen Linien.

29. Wechsle wieder zu dem kleinen Bild.
Auswahl - Aufheben.
Aktiviere dein Auswahlwerkzeug - Rechteck, wähle wieder benutzerdefinierte Auswahl.
Gib nun diese Werte ein:

(oben 125, Links 0, rechts 160 (oder die Hälfte deiner Bildbreite), Unten 250)

Bearbeiten - Kopieren (STRG + C).

Wechsle wieder zu deinem großen Bild und füge das Bild als neue Ebene ein (STRG + L).
Verschiebe das Bild an die rechte untere Ecke, genau zwischen die schwarzen Linien.

Kontrolliere noch mal, ob die kleinen Bilder alle genau richtig zwischen den Linien stehen, ansonsten verschiebe sie noch.
Sie dürfen nicht über die schwarzen Linien hinausgehen!
Natürlich kannst du die kleinen Bilder auch in einer anderen Reihenfolge anordnen, oder sie spiegeln, wenn du möchtest.

30. Wechsle in der Ebenenpalette nun auf die Ebene mit dem kleinen Bild in der linken oberen Ecke, bei mir ist das Raster 4.
(wenn du die Maus in der Ebenenpalette über die Ebene hätlst, kannst du immer ein kleines Vorschaubildchen von der Ebene sehen).

Gehe zu Effekte - Plugins - Eye Candy 3.1 - Motion Trail, wende nun diese Einstellung an:

31. Wechsle auf die Ebene mit dem Bild in der linken unteren Ecke.
Wende wieder den Motion-Trail-Effekt mit der gleichen Einstellung wie in Schritt 30 an.

32. Wechsle auf die Ebene mit dem Bild in der rechten oberen Ecke.
Wende wieder den Motion-Trail-Effekt mit der gleichen Einstellung wie gerade an, aber stelle den Wert für Direction jetzt auf 0.

33. Wechsle auf die Ebene mit dem Bild in der rechten unteren Ecke.
Wende den Motion-Trail-Effekt mit der gleichen Einstellung wie in Schritt 32 an.

34. Verschließe nun die untersten 3 Ebenen mit einem Klick auf das kleine Auge in der Ebenenpalette.
Jetzt sind nur die 4 Ebenen mit den kleinen Bildern sichtbar.
Wechsle auf die Oberste Ebene und wähle Ebenen - Zusammenfassen - sichtbare Ebenen zusammenfassen.
Jetzt kannst du die unteren 3 Ebenen wieder öffnen, klicke wieder auf die kleinen Augen in der Ebenenpalette.

35. Stelle den Mischmodus der obersten Ebene auf Helligkeit (Legacy) oder einem anderen Mischmodus nach deinem Geschmack, wenn du möchtest, kannst du auch die Deckfähigkeit noch etwas zurückstellen.

36. Aktiviere die Ebene mit den schwarzen Linien (Raster 3).
Ebenen - Anordnen - an erste Stelle verschieben.
Effekte - 3D-Effekte - Schlagschatten, wende diese Einstellung an:

37. Ebenen - neue Rasterebene.
Ebenen - Anordnen -nach unten verschieben.
Noch einmal: Ebenen - Anordnen -nach unten verschieben.

38. Aktiviere dein Textwerkzeug, wähle erstellen als "Frei", Schriftart Verdana (das ist eine Standardschriftart in Windows), Schriftgröße 38, Fett, Strichstärke 0, Antialias aus (oder nicht angekreuzt bei PSP 8):

Stelle deine Hintergrundfarbe auf eine schöne kräftige Farbe deines Bildes, ich habe #6bdce3, genommen.
Setze deine Maus an die linke Kante deines Bildes zwischen die zwei schwarzen Linien und schreibe ein kleines l.
Verschiebe den Buchstaben genau an die Kante, und genau zwischen die Linien, zoome dein Bild eventuell noch mal größer.

39. Wenn dein Buchstabe genau richtig sitzt, dann hebe die Auswahl auf (STRG + D).

40. Effekte - Plugins - Eye Candy 3.1 - Motion Trail, wende nun diese Einstellung an:

Nun hast du dieses:

41. Wenn du die gleiche Farbe auf der anderen Seite haben möchtest (wenn nicht, dann überspringe diesen Schritt und mach mit Schritt 42 weiter), dann wähle Ebenen - Duplizieren
Bild - Vertikal Spiegeln.
Wenn nötig, verschiebe den Streifen, genau an die rechte Kante, genau zwischen die Linien.

42. Wenn du Schritt 41 gemacht hast, dann mach jetzt bei Schritt 45 weiter.
Ansonsten :
Ebenen - neue Rasterebene.
Aktiviere dein Textwerkzeug, gleiche Einstellung wie in Schritt 38.
Schreibe wieder den Kleinbuchstaben l.
Aber ändere nun edine Hintergrundfarbe auf eine andere schöne Farbe aus deinem Bild, ich habe #cde71d benutzt.
Verschiebe den Buchstaben genau an die rechte Kante, genau zwischen die schwarzen Linien.

43. Auswahl - Aufheben (STRG + D).

44. Wende wieder den Motion-Trail-Effekt mit der Einstellung aus Schritt 40 an, verstelle den Wert für Direction jetzt aber auf 180.
Nun haben wir dieses:

45. Ebenen - neue Rasterebene.
Aktiviere wieder dein Textwerkzeug, gleiche Einstellung wie eben, nur die Schriftgröße ändere auf 18, nicht fett, antialias Hart (oder antialias angekreuzt bei PSP 8).
Als Hintergrundfarbe wähle weiß.

Setze deinen Mauscursor auf den Streifen auf der linken Seite und schreibe : r e a d y f o r
Zwischen jedem Buchstaben mach ein Leerzeichen und zwischen den beiden Wörtern 3 Leerzeichen.
Verschiebe den Text genau in die Mitte des Streifens.
Auswahl - Aufheben.

46. Ebenen - neue Rasterebene
Aktiviere wieder dein Textwerkzeug, gleiche Einstellung wie eben
Setze deinen Mauscursor auf den Streifen auf der rechten Seite und schreibe: s u m m e r f u n
Zwischen jedem Buchstaben mach ein Leerzeichen und zwischen den beiden Wörtern 3 Leerzeichen.
Verschiebe den Text genau in die Mitte des Streifens.
Auswahl - Aufheben.

47. Ebenen - Zusammenfassen - nach unten zusammenfassen.
Effekte - 3D-Effekte - Schlagschatten, wende jetzt diese Einstellung an:

48. Setz noch dein Wasserzeichen auf das Bild und speichere es als jpg-Datei.
Dein Top-Border ist fertig!

Hintergrund:

49. Öffne ein neues Bild 200 x 200 px, transparent.

50. Fülle das Bild mit einer nicht zu hellen Farbe aus deinem Bild, ich habe #a0b4d6 genommen.

51. Ebenen - neue Rasterebene.

52. Stelle deine Vordergrundfarbe jetzt auf weiß und wähle als Stil Textur.
Wähle die Textur Hatch fine, Winkel 0, Flächendeckung 100:

53. Fülle die neue Ebene mit der Textur, klicke 1 oder zweimal.
Wenn dir die Textur zu doll wird, kannst du auch die Deckfähigkeit der Ebene herabsetzen.

54. Der Hintergrund ist fertig, er ist auch schon nahtlos!

Ich hoffe, dieses Tutorial hat dir genauso viel Spaß gemacht wie mir!

 

Tutorial translated by
Heavendreams Tutorials © Januar 2006
Überarbeitung Juni 2008

 

 

 

Hier findst du die
Nutzungsbedingungen
für meine Tutoriale,
ich bitte von
zusätzlichen Anfragen
abzusehen!







© Heavendreams Tutorials